Veröffentlicht am
18.05.2018
Impuls

14. Juni 2018
ROBinWOOD

zur digitalen Beziehung von Planung und Fertigung

Digitale Entwurfs- und Fertigungsmethoden verändern nicht nur die konstruktiven und gestalterischen Möglichkeiten unserer Gesellschaft, sondern auch Planungs- und Produktionsprozesse.
Zum einen braucht es für Innovationen heute oft nicht mehr die Labore großer Firmen; digitale Methoden bieten auch kleinen, flexiblen Betrieben die Chance der „Innovation von unten“. Zum anderen beinhaltet Digitalisierung auch das Potential, die Distanz zwischen Gestaltung und Ausführung zu überwinden, und kann sogar zu einem Wiedererwachen des handwerklichen Könnens führen.
Das Symposium „ROBinWOOD“ diskutiert mit einem besonderen Fokus auf das Material Holz das Potential, aber auch die Herausforderungen, die von einer „Digitalisierung des Handwerks“, ausgehen.

Im Rahmen von Vorträgen und Workshops stellt diese Veranstaltung innovative Technologien und Betriebe vor und bietet die Möglichkeit eines Einstiegs in das Thema des digitalen Entwerfens und Fertigens.

mit:
Christopher Robeller, Digital Timber Construction DTC, TU Kaiserslautern
Clemens Huber, Wiehag GmbH, Altheim

Baris Cokcan, RWTH Aachen
Josef Gigler, Gigler Holz Design
Philipp Hornung, Universität für angewandte Kunst, Wien
Simon Lullin, Lullin Engineering
Martina Mara, LIT Robopsychology Center, JKU
Thomas Pachner, patonic
Sigrid Prell-Cokcan
Karin Santorso & Barbara Ambrosz, Designstudio Lucy.D I Wien/Steyr
Michael Shamiyeh, Future Design Laboratory, Kunstuniversität Linz
Michael Strugl, OÖ Landeshauptmann Stv.
Thomas Wieland, Züblin Timber Aichach GmbH
Erich Wiesner, CEO Wiehag GmbH, Altheim
Achilleas Xydis, ETH Zürich
Tina Zickler, Kuratorin und Kulturwissenschaftlerin, Wien

LINK ZUM PROGRAMM


Eine Kooperation von überholz - Masterlehrgang für Holzbaukultur mit dem Labor für kreative Robotik der Kunstuniversität Linz und dem MHC - Möbel und Holzbaucluster Oberösterreich.

KOSTEN:

EUR 50,- regulär
EUR 30,- reduziert (StudentInnen, überholz-AbsolventInnen und MHC-PartnerInnen)

ONLINE-ANMELDUNG

VERANSTALTUNGSORT:
Kunstuniversität Linz und AEC ARs Electronica Center Linz


Gefördert durch die Länder Oberösterreich und Vorarlberg
mit freundlicher Unterstütztung durch das AEC Ars Electronic Center Linz, ARA Association for Robots in Architecture, Schloß Hofen und BIZ business upper austria.